Flint Spanmesser – Holzspalter fürs Wohnzimmer

Gehören Sie zu den Menschen, die gern vor dem warmen Kamin sitzen, wenn es draußen schneit und regnet? Dann dürfte Ihnen auch das lästige Prozedere, ein Feuer im Kamin zu entfachen, bekannt sein. Schon seit Tausenden von Jahren ist es das Holz, das den Menschen Wärme spendet. Auch in der heutigen Zeit ist Holz mit seinem unvergleichbaren Geruch ein beliebter Wärmespender. Schon in den längst vergangenen Zeiten wurden mittels Messer Holzspäne, als Kienspan bekannt, zum Feueranzünden gefertigt. Brachten sie doch die Holzscheite wesentlich schneller zum Brennen. Heute können Sie das Küchenmesser in der Schublade liegen lassen, denn im Handel können Sie den Holzspalter für das Wohnzimmer, das Flint Spanmesser, käuflich erwerben. Mit diesem können Sie Zunderholz und Holzspäne selbst herstellen.

– Jetzt ansehen –

Das Spanmesser von Flint im Überblick

Flint Spanmesser im GebrauchDas aus strapazierfähigem robustem Gusseisen hergestellte schwarze Spanmesser der Firma Flint hält den härtesten Beanspruchungen stand. Das Messer ist zum Schutz vor Rost komplett lackiert, die Schneide darunter ist jedoch scharf geschliffen. Nach der ersten Anwendung des Spanmessers reibt sich die Lackierung ab. Danach können Sie das Messer verwenden, wodurch Ihr Alltag wesentlich leichter wird. Doch bevor Sie dünne bis dünnste Späne spalten können, bedarf es den richtigen Platz für das Anbringen des 4,4 Kilogramm schweren und 62 x 8 x 13 Zentimeter großen Spanmessers zu finden. Von Vorteil ist es, wenn Sie einen überdachten Platz haben, sei es auf der Terrasse, im Holzschuppen oder aber direkt neben dem Kamin oder Holzofen und das Spanmesser anbringen. Dies ermöglicht Ihnen das Fertigen von Holzspänen im Trockenen. Außerdem haben Sie immer das passende Anmachholz sofort zur Hand.

Vorteile:

  • Anbringung im Wohnzimmer
  • Kinderleichte und sichere Verwendung
  • Spaltet sehr gutes Spanholz

– Direkt zum Spanmesser –

Die Montage

Die Anbringung des Spanmessers der Firma Flint ist senkrecht an einer stabilen und massiven Wand, wie Ziegelwand, Betonwand oder Holzbalken vorzunehmen. Trockenwände sowie Wände aus Holzpaneelen oder Ytongsteinen sind nicht geeignet, da Sie mit Druck das Holz in Späne spalten und der Untergrund nachgeben könnte.

Nachdem Sie die Position, wo der Flint Holzspalter angebracht werden soll, gefunden haben, können Sie mit der Montage beginnen. Dazu werden die im Lieferumfang enthaltenen Teile, ein Flint Spanmesser, vier Schrauben und vier Kunststoffdübel, bereitgelegt. Mit einem Bleistift zeichnen Sie, nachdem Sie das Messer mit dem Griff senkrecht nach unten an die gewünschte Position gehalten haben, die Bohrposition durch die Befestigungslöcher an. Bevor Sie mit der Bohrung der Löcher beginnen, ist zu prüfen, dass sich keine Strom- bzw. Wasserleitungen in dem Bohrbereich befinden, die beim Bohren beschädigt werden könnten. Gebohrt wird mit einem acht Millimeter starken Steinbohrer. Nachdem Sie die Löcher gebohrt und gereinigt haben, sind die Kunststoffdübel in die Bohrlöcher einzubringen. Nun können Sie das Spanmesser mit den Schrauben befestigen. Ist dies geschehen, ist die doch recht einfache Montage beendet und Sie können mit dem Fertigen der Holzspäne beginnen.

Die Handhabung

Flint Spanmesser im GebrauchVerwenden Sie das Flint Spanmesser nur zum Feuerholzspalten. Besonders geeignet sind astfreie faserige Hölzer. Birke, Esche, Tanne und Fichte lassen sich sehr gut spalten. Um immer genügend Holz griffbereit zu haben, ist zu empfehlen, dass Sie bei jeder Holzlieferung passende Stücke beiseitelegen.

Das Handling des Messers ist sicher und leicht und der Spaltvorgang erschütterungsfrei. Legen Sie das Holzstück so senkrecht wie möglich entsprechend der Länge des Holzscheits auf einen der unteren Zähne und drücken das Spanmesser so weit nach unten, bis die Schneide in das Holz greift. Nun halten Sie den Holzscheit seitlich mit einer Hand fest. Jetzt können Sie das Messer nach oben drücken und das Holz auf eine der oberen Stufen setzen. Üben Sie einen leichten Druck aus, bis der Span abfällt.

Um ein unfallfreies Arbeiten mit dem Flint Spanmesser zu gewährleisten, sollten Sie auf einen sicheren Stand beim Spaltvorgang achten. Das Halten des Holzscheits dürfen Sie nur vornehmen, wenn sich die zweite Hand nicht im Gefahrenbereich der Schneide befindet. Auf keinen Fall sollten Sie auf den Messerrücken schlagen, da es sonst zu Beschädigungen des Messers kommen könnte, die ein Verletzungspotential mit sich bringen. Des Weiteren sollten Sie weder Änderungen am Spanmesserkörper noch am Drehgelenk vornehmen. Dies ist aus Sicherheitsgründen verboten. Weiterhin sollten sie das Spanmesser außerhalb der Reichweite von Kindern montieren.

– Mehr Informationen –

Damit Sie recht lange Freude an Ihrem Holzspalter haben, macht sich eine gelegentliche Wartung des Gerätes notwendig. Hier genügt es aber schon, wenn Sie das Drehgelenk mit ein paar Maschinenöltropfen schmieren und den festen Sitz der Schrauben regelmäßig kontrollieren. Dies gilt auch für die Befestigungsschrauben in der Wand. Dass die Schrauben nachzuziehen sind, wenn sie sich gelockert haben, ist selbstverständlich. Und dem Rostansatz wirkt man entgegen, wenn man das Messer ab und an mit etwas Leinöl einreibt. Die Wartung des Holzspalters ist recht gering, trägt aber zu Ihrer Sicherheit bei und erhöht die Lebensdauer des Gerätes.

Unser Fazit

Mit dem original Flint Spanmesser macht Ihnen das Vorbereiten von Anzündholz nicht nur Freude, sondern es wird Ihnen jeder Anfeuerungsversuch gelingen. Das Gerät ist von jedem Familienmitglied leicht und sicher zu bedienen. Wenn es senkrecht an die Wand montiert wurde, ist es nicht nur ein Hingucker, sondern auch ein unverzichtbarer Helfer beim Anfeuern von Kamin und Heizofen. Jeder Haushalt mit einem Kamin, sollte solch einen Holzspalter besitzen.